CCM Versicherungsmakler » Blog » Mecklenburgische PKV Beitragserhöhung 2024 / Beitragsanpassung PKV

Mecklenburgische PKV Beitragserhöhung 2024 / Beitragsanpassung PKV

Die Mecklenburgische war in den vergangenen Jahren nicht gerade als „der beitragsstabilste Krankenversicherer“ bekannt. Auch zum Jahreswechsel 2024 ist wieder mit Beitragserhöhungen in der privaten KV der Mecklenburgischen zu rechnen. Welche Tarife betroffen sind und wie Sie darauf reagieren können, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Inhaltsverzeichnis

Welche PKV-Tarife der Mecklenburgischen werden zum 01.01.2024 erhöht?

Geschlossene Tarife, die 2024 eine Beitragserhöhung erhalten könnten

Kompakttarife:

  • proME-Tariflinie (proME 1-A, proME 1-C, proME 3-A, proME 3-C)
  • proMEaktiv-Tariflinie (proMEaktiv 450, proMEaktiv 900)

Offene Tarife, die 2024 eine Beitragserhöhung erhalten könnten

Kompakttarife:

  • proME-Tariflinie (proME 1-A, proME 1-C)
  • proMEaktiv-Tariflinie (proMEaktiv 450, proMEaktiv 900)
  • Plus-Tariflinie (proMEaktivplus 450, proMEaktivplus 900)

Weshalb hebt die Mecklenburgische meinen Beitrag schon wieder an?

Sie reagiert damit auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Hauptausschlaggebend für eine Beitragserhöhung sind die folgenden 5 Gründe:

  • Inflation
  • Medizinischer Fortschritt
  • Steigende Lebenserwartung
  • Niedrigzins für Altersrückstellungen
  • Entmischung der Kollektive

Wir möchten Sie jedoch ein wenig beruhigen. Die Mecklenburgische sorgt mit diversen Sicherungsmechanismen für Beitragsstabilität im Rentenalter:

  • Gesetzlicher Beitragszuschlag (GBZ)

Wird bis zum 60. Lebensjahr gezahlt, bevor der Beitragsteil anschließend entfällt. Die angesparten Rückstellungen sorgen ab dem 65. Lebensjahr für eine Beitragssenkung.

  • Altersrückstellungen

Werden bis zum 60. Lebensjahr angespart und sorgen ab dem 65. Lebensjahr für eine Stabilisierung der Monatsbeiträge.

  • Tarifwechselrecht nach §204 VVG

Als Bestandskunde haben Sie innerhalb der Mecklenburgischen freies Tarifwahlrecht. Mit einem internen Tarifwechsel können Sie Ihren Beitrag bei gleichem Leistungsniveau um bis zu 47% senken. Die Vorteile im Vergleich zum Wechsel der Gesellschaft sind der Erhalt der Altersrückstellungen, der Erhalt aller erworbenen Rechte sowie die Tatsache, dass ein Tarifwechsel ohne Gesundheitsprüfung erfolgen kann.

Darüber hinaus gibt die Mecklenburgische ihren Kunden die Möglichkeit selbstständig vorzusorgen. Im Bereich der PKV geht das über den sog. Beitragsentlastungstarif. Während der aktiven Erwerbszeit wird freiwillig etwas mehr bezahlt, damit der Beitrag im Rentenalter um eine vorher vereinbarte Summe sinkt. Je jünger Sie beim Abschluss des Beitragsentlastungstarifs sind, desto effektiver ist er.

Wie Sie auf die Beitragserhöhung der Mecklenburgischen reagieren sollten – unsere Empfehlung

Die effektivste und nachhaltigste Lösung für günstigere Beiträge ist der interne Tarifwechsel nach §204 VVG. Mit ihm lassen sich die Beiträge um bis zu 47% bei gleichen Leistungen reduzieren.

Ablauf eines Tarifwechsels

1. Einholung von Angeboten

Vermutlich kennen Sie bereits die standardisierten Tarifwechselangebote der Mecklenburgischen, welche Sie mit Erhalt der Beitragsanpassung übermittelt bekommen. Diese sind intransparent und nicht ansatzweise vollständig. Die Mecklenburgische bietet weit über 50 hausinterne Tarifkombinationen. Der erste Schritt besteht also darin, ein transparentes Bild über alle in Frage kommenden Tarife zu erstellen. Wir fordern diese für Sie an und geben der Mecklenburgischen klar vor, welche Tarife sie uns zu berechnen hat.

2. Auswertung der Angebote

Die Auswertung führen wir mit Ihnen gemeinsam durch. Alle in Frage kommenden Berechnungen werden Ihnen vorgestellt. Den Hauptfokus legen wir hierbei auf die folgenden Vergleiche:

  • Leistungen
  • Selbstbeteiligung
  • Beitragshistorie
  • Tarifwelten

3. Durchführung des Tarifwechsels

Sind alle Fragen geklärt, geht es nun an die Durchführung des Tarifwechsels. Dies übernehmen wir für Sie. Den Umstellungsantrag sowie die dazugehörigen Unterlagen füllen wir Ihnen komplett aus, sodass Sie diese nur noch an uns zurückschicken müssen. Anschließend leiten wir die Dokumente an die Mecklenburgische weiter und überwachen den Vorgang bis zur abschließenden Policierung.

Als Spezialist für PKV-Tarifwechsel stehen wir Ihnen mit unserer 10-jährigen Erfahrung gerne für eine unverbindliche Überprüfung Ihres Tarifs zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren
Risikozuschlag in der PKV – alle Infos & Hintergründe

Beim Eintritt in die private Krankenversicherung wird eine Risikoprüfung durchgeführt, um das Versicherungskollektiv vor übermäßig hohen Ausgaben zu bewahren. Leiden Sie zu diesem Zeitpunkt unter Vorerkrankungen oder liegen sonstige gefahrenerhebliche Umstände vor, kann der private Krankenversicherungsträger einen Risikozuschlag (RZ) verlangen. Was es damit auf sich hat, wie hoch er sein kann und wie Sie ihn entfernen können, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Weiterlesen
Neue Tarife der Allianz PKV – Analyse, Marktvergleich und Tarifwechseloptionen

Zum 08.04.2024 ist es so weit. Die Allianz Private Krankenversicherung bringt endlich neue PKV-Tarife auf den Markt. Das neue Portfolio läuft unter dem Namen „MeinGesundheitsschutz“ und soll die bisherige AktiMed-Serie ablösen. Was die Tarife beinhalten, wie sie im Marktvergleich abschneiden und welche Tarifwechselmöglichkeiten sich dadurch ergeben, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Weiterlesen
CCM Versicherungsmakler ist Ihr erfahrener Partner beim Tarifwechsel innerhalb Ihrer Privaten Krankenversicherung

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie sind seit 20 Jahren in Ihrer PKV versichert, reichen kaum Rechnungen ein und trotzdem steigt Ihr Beitrag jedes Jahr unaufhörlich weiter?

Ein Tarifwechsel nach §204 VVG schafft Abhilfe. Ihre Vorteile: